08.07.2014

Alternative zu Sky: Sport1 Plus will Bundesliga für unter 10 Euro anbieten

Fußballfans haben bislang nur drei Möglichkeiten: entweder ein teures Abo beim Bezahlsender Sky abzuschließen, die Live-Übertragungen der Bundesliga in einer Sportbar anzusehen oder auf die Bundesligaspiele zu verzichten. Das soll sich jetzt ändern.

Der Pay-TV-Sender Sport 1 Plus könnte schon bald ein Fussball-Bundesliga-Angebot für unter 10 Euro auf den Markt bringen, so will es zumindest Medienunternehmer Dieter Hahn.

Andere Zielgruppe als Sky

Hahn ist  Hauptaktionär der Constantin Medien AG, zu der auch der Sender Sport 1 Plus gehört. Der Unternehmer Dieter Hahn war einst eng mit dem Medienmogul Leo Kirch verbunden, jetzt will er mit seiner Mediengruppe Pay-TV-Rechte an der deutschen Fußball-Bundesliga erwerben. Diesen Schritt kündigte Hahn einem Interview mit dem Handelsblatt an. Dabei soll das Angebot aber nicht in Konkurrenz zu Sky treten – mit einem Monatspreis on unter 10 Euro wolle man eine andere Zielgruppe ansprechen, so Hahn. Bei Sky handle es sich um ein sehr gutes Premiumprodukt, das sich aber viele Sportinteressierte nicht leisten könnten, meint der Medienunternehmer.

100 Millionen Euro für Bundesliga-Rechte

Der Pay-TV-Sender Sport 1 Plus wird nicht durch Constantin Medien vermarktet, sondern von Kabel-, Telefon-, und Satellitenanbietern. In diesem Kreis sieht Dieter Hahn auch die Partner, die am neuen Projekt mitwirken. Zudem könne er sich vorstellen, dass auch internationale Medienunternehmen, die nach Europa expandieren wollen, zu den potenziellen Partnern gehören.

Zunächst einmal müssten die Rechte für die Bundesliga-Spiele erworben werden. Laut Handelsblatt rechnet Hahn hier mit Kosten von bis zu 100 Millionen Euro. Aktuell zahlt der Pay-TV-Sender Sky 480 Millionen Euro pro Saison für seine kompletten Rechte, die von 2013 bis 2017 gültig sind. Die Neuvergabe der Übertragungsrechte für die Zeit von 2017 bis 2021 durch die Deutsche Fußball Liga wird vermutlich 2016 erfolgen.

Autor: FN